Akupunktur nach NADA

NADA Ohrakupunktur ist eine Methode der traditionellen chinesischen Medizin. Seit ca. 1975 wird NADA im Rahmen des Drogenentzugs – erstmals in den USA, inzwischen weltweit in über 1000 Suchthilfeeinrichtungen – mit Erfolg eingesetzt. Die Behandlung erfolgt nach dem NADA-Protokoll und wird durch unsere geschulten Mitarbeiter*innen durchgeführt.

Die Wirkungen
– Reduktion von Suchtdruck
– Schmerzlinderung bei Entzug
– Entspannung
– Stressreduktion
– Abbau von Angst und innerer Unruhe
– Körperliche und seelische Stabilisierung

Der Ablauf
Die Behandlung findet zusammen mit anderen in einer Gruppe statt. Nach dem Desinfizieren der Ohren werden durch die geschulten Mitarbeiter*innen fünf Akupunkturnadeln pro Ohrmuschel gesetzt. Es folgt eine 45-minütige Entspannungsphase (nicht essen, trinken, reden, laufen). Nach Entfernung der Nadeln sind leichte Blutungen möglich. Im Anschluss gibt es eine Tasse Entspannungstee. Da sich die Wirkung mit der Häufigkeit der Behandlung verstärkt, wird eine regelmäßige Anwendung – am besten einmal die Woche – empfohlen.

Zugang
NADA findet auf Nachfrage statt. Eine Voranmeldung wird gewünscht, ist jedoch nicht notwendig. Vorab brauchen wir eine Unbedenklichkeitsbescheinigung einer Ärzt*in. Für weitere Information und Fragen stehen wir zur Verfügung.